Archiv der Kategorie: Aktuelles

Talenteshow 2019

Kurz vor den Sommerferien – genauer gesagt am 25. Juni fand die alljährliche Talenteshow statt. Es gab wieder viel zu sehen:

Tänzer, Sänger, Akrobaten, Judoka, neu dabei in diesem Jahr eine Darbietung der Yoga-AG sowie ein Lied zweier syrischer Kinder und natürlich abwechslungsreiche Instrumente: Oboe, Cello, Geige, Blockflöte, Akkordeon, Melodika, Gitarre, Klavier, Trompete, Tenorhorn…

Das Publikum spendete Beifall sowie viele Oh’s und Ah’s zu den besonderen und vielseitigen Begabungen der Mitschüler.

Anbei ein kleiner Einblick in Bilder:

Ein Schultag auf dem Sportplatz

Am 28. und 29.05.2019 war es wieder so weit: über 400 kleine Sportler traten im Weitsprung, Ballwurf, 50m – Lauf, 800m – Lauf und Zweifelderball gegeneinander an. Unsere Sportlehrer hatten alles perfekt geplant und hoch motivierte Eltern, ehemalige Kollegen und ältere Geschwister waren zum Helfen dabei. Vielen Dank dafür!!! Das Wetter für unser Sportfest war optimal, die Mädchen und Jungen gaben ihr Bestes, hatten einen schönen Tag und waren sehr erfolgreich. Hier einige Eindrücke:

Vorlesewettbewerb 2019

Jedes Jahr findet an unserer Schule ein Vorlesewettbewerb statt, bei dem die besten Leser und Leserinnen der Klassenstufen 2-4 ihr Lieblingsbuch präsentieren und eine Jury die drei Sieger ermittelt. Oliver Sondermann berichtet von diesem Tag:

Ich wurde von meiner Klasse 3c gewählt, am Vorlesewettbewerb unserer Schule teilzunehmen. Dieser fand am 16.05.2019 statt. Zu Beginn hat uns die Jury den Ablauf erklärt. Wir waren 4 Kinder aus den 3.Klassen. Ich kam als Dritter mit meiner Buchvorstellung an die Reihe. Ich habe das Buch „Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt!“ vorgestellt und musste danach eine Textstelle aus einem unbekannten Buch fließend und fehlerfrei vorlesen. Das war gar nicht so leicht. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ich den 1.Platz belegt habe.

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Erfolg, Oliver! Herzlichen Glückwunsch auch den beiden Gewinnerinnen der Klassenstufen 2 und 4: Johanna Schlanges (Kl. 2a) und Vivien Kegel (Kl . 4d)!

Fahrradprüfung 2019

Auch in diesem Schuljahr fand für unsere 4. Klassen wieder die Fahrradprüfung statt. Im Sachunterricht wurden die Grundlagen besprochen. Wie sieht ein verkehrssicheres Fahrrad aus und welche Regeln gelten im Straßenverkehr? Am Ende mussten die Mädchen und Jungen in der Schule eine theoretische Prüfung absolvieren. Zur praktischen Prüfung trafen sich die Schüler dann wieder mit Frau Schröder im Verkehrsgarten. Vivien (Kl. 4d) fasst den Tag kurz zusammen:

Am 30. April sind wir, die Klasse 4d, zum Verkehrsgarten am Amtsbrink gegangen. Dort haben wir alle die praktische Fahrradprüfung bestanden.

Tag des Blaulichts

Am 04. April war es nun endlich so weit: Die jetzigen 2. Klassen hatten ihren Tag des Blaulichts. Von vielen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern der Freiwilligen Feuerwehr, der Polizei, des Technischen Hilfswerks (THW) und des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) erfuhren die Schüler etwas über deren spannende Aufgaben und durften die Fahrzeuge mit all den Materialien, Werkzeugen und Maschinen ganz genau unter die Lupe nehmen. So sorgten zwei Feuerwehrautos, zwei Polizeiautos, das Auto des THW, ein Krankenwagen und ein Boot der Wasserwacht für gehörige Aufregung auf unseren Schulhöfen. Einige Mädchen und Jungen der Klasse 2d erzählen über diesen besonderen Tag:

Deutsches Rotes Kreuz: Zuerst wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Danach haben wir über Erste Hilfe geredet. Wir haben uns gegenseitig einen Verband umgemacht. (Emelie und Mia)

Polizei: Mit Frau Schröder haben wir über Alkohol gesprochen. Dann haben wir Brillen angezogen. Die Brillen haben uns gezeigt, dass man nicht so viel Alkohol trinken soll. (Armin und Elias) Besonders im Straßenverkehr kann das sehr gefährlich werden.

Freiwillige Feuerwehr: Als erstes haben wir in einem Heft über die Aufgaben der Feuerwehr gelesen. Danach waren wir im Speiseraum und haben uns einen Film angeguckt. (Lucy und Jolina)

Deutsches Rotes Kreuz: Auf dem Schulhof durften wir uns den Krankenwagen außen und innen ansehen. Danach sind wir in das Boot der Rettungswacht geklettert. (Damian und Fiona)

Polizei: Auch die Polizeiautos durften besichtigt werden und die verschiedenen Dinge, die die Bereitschaftspolizei für ihren Dienst benötigt, z. B. die schusssichere Weste, das Funkgerät, die Dienstwaffe oder ein Gerät zum Ausmessen von Bremswegen.

Freiwillige Feuerwehr: Bei der Feuerwehr haben wir uns auch das Fahrzeug angesehen. Wir haben erfahren, was die Feuerwehr mit den Sachen im Auto macht. (Ciara und Hedda)

Technisches Hilfswerk: Zuerst haben wir uns das Luftkissen angeguckt. Anschließend hat uns der Mann verschiedene Sägen gezeigt. Dann haben wir noch zwei Tragen gesehen. (Albert und Johannes)

Vor Ort waren: die Freiwillige Feuerwehr Waren (Müritz) vertreten durch E. Vollbrecht, Ch. Hammer, S. Zastrow, A. Schulz und P. Schumacher, der THW Ortsverband Waren (Müritz) vertreten durch D. Thiel, J. Becker und M. Studier, die Polizeiinspektion Neubrandenburg, Polizeihauptrevier Waren (Müritz) vertreten durch B. Schröder, M. Noack und S. Borries und der DRK Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte e.V., Wasserwacht vertreten durch D. Feister, M. Skoecz, F. Kurzweil, W. Mahnke, S. Nerius, K. Bronauer und R. Löffler.

Für unsere Schüler war es ein sehr spannender, interessanter und abwechslungsreicher Tag. VIELEN DANK für diese großartige Möglichkeit! VIELEN DANK für die tolle Vorbereitung, die investierte Zeit und all die Informationen!

Kniggekurs in der Genusswerkstatt

Auch in diesem Jahr waren alle Viertklässler der Müritzregion wieder zum „Jungen Morizanermahl“ eingeladen. Es fand am 02. April statt und natürlich waren auch unsere Schüler dabei. Sarah W. und Chayenne D. aus der Klasse 4a erzählen:

„Wir, die Kinder der 4a, haben einen Ausflug mit dem Bus nach Göhren-Lebbin gemacht. In Göhren-Lebbin ist die Genusswerkstatt. Dort erhielten wir einen Kniggekurs. Die anderen 4. Klassen waren woanders. Am Anfang haben uns zwei Männer begrüßt. Danach haben wir uns in zwei Gruppen geteilt. Die eine Gruppe hat Servietten gefaltet und die andere Gruppe hat Speisekarten gemalt. Dann sind einige mit den Golfmobilen gefahren und die anderen haben ihre Plätze eingedeckt. Als die Gruppe mit den Golfmobilen zurück war, durfte die zweite Gruppe fahren. Anschließend gab es für alle Essen. Als Vorspeise gab es einen kleinen Salat. Die meisten Kinder haben den Salat aufgegessen. Danach kam die Hauptspeise. Es gab Bolognese Rigatoni. Allen hat es gut geschmeckt. Dann kam das Beste – die Nachspeise. Es war ein Brownie mit Sahne. Fast alle haben nur die Hälfte gegessen weil es zu viel Schokolade war. Zum Abschied bekam jeder von uns einen Löffel, auf dem „Anständiger Morizaner“ steht. Am Ende kam auch schon der Bus und hat uns zurück zur Schule gebracht.“

Zu Besuch auf dem Polizeihauptrevier

Ob bei Regen, Schnee oder Sonnenschein, egal ob es gekracht hat, irgendwo brennt, ein Verbrechen geschehen ist oder jemand anderweitig Hilfe benötigt, wenn die 110 gewählt wird, ist sie zur Stelle – unsere Polizei. Um mehr über diesen spannenden Beruf zu erfahren, machten sich in den vergangenen beiden Wochen unsere etwa 120 Zweitklässler auf den Weg zum Polizeihauptrevier in Waren. Schon häufig war Frau Schröder bei uns an der Schule, z.B. am Verkehrstag oder beim Training für die Fahrradprüfung, doch diesmal besuchten die Mädchen und Jungen sie auf ihrer Arbeitsstelle. Frau Schröder zeigte ihnen den Ort, an dem täglich die verschiedenen Meldungen eingehen und erklärte die vielfältigen Aufgaben der Polizei. Die Schüler entdeckten Funkgeräte und andere Dinge, die man als Polizist benötigt, sie testeten das Alkoholmessgerät und durften schließlich sogar die Schutzkleidung anprobieren. So eine Schutzweste ist ganz schön schwer. Die Treppe nach unten führte die Kinder schließlich zu den beiden Zellen und es war klar, dass niemand von ihnen dort jemals eine Nacht verbringen möchte. Vielen Dank an Frau Schröder für ihre Zeit und all die interessanten Informationen! Und wer weiß, vielleicht ist bei dem ein oder der Wusch entstanden, später einmal Polizist/Polizistin zu werden.

Die geheimnisvolle Seekiste

Am letzten Tag vor den Winterferien lud der Förderverein unserer Schule auch in diesem Jahr wieder alle Mädchen und Jungen zu einer besonderen Veranstaltung in unsere Turnhalle ein.

Das Musiktheater Cammin war erneut bei uns zu Gast und die beiden Schauspieler begeisterten die Kinder diesmal mit den verschiedensten Instrumenten, Seemannsliedern, Piratengesängen und Tänzen. Zuschauen, mitsingen und mitmachen hieß es da. Gemeinsam wurde eine 300 Jahre alte Seekiste geöffnet. Ein Zauberspruch, viele geheimnisvolle Dinge und eine Muschel mit unheimlichem Inhalt kamen zum Vorschein.

Wir sagen DANKE!

Es ist wieder Faschingszeit

Sind da nicht Katz und Maus?

Sie laufen durch das ganze Haus.

Ein Einhorn springt vorbei.

Dem Sträfling folgt die Polizei.

Prinzessinnen wunderschön

und Schmetterlinge nett anzusehn‘.

Harry Potter zeigt seine Macht

einem Clown, über den jeder lacht.

Superhelden sind zum Helfen bereit.

Es ist wieder Faschingszeit.

Unterricht mit einem echten Polizisten

„Am 23.01.2019 hat sich unsere Klasse mit dem Thema ‚Cybermobbing‘ beschäftigt. In der 1. Stunde haben wir uns mit Hilfe von Arbeitsblättern Gedanken über Mediennutzung gemacht. Als wir in den Medienraum unserer Schule gegangen sind, hat uns Herr Nattermann begrüßt. Er ist ein echter Polizist. In der 2. Stunde hat uns Herr Nattermann dann erklärt, was Cybermobbing ist. Cybermobbing bedeutet, jemanden im Internet zu mobben. Nach der Pause, in der 3. Stunde, haben wir einen Kurzfilm angeschaut. In dem Film ging es um einen Jungen namens Hendrik. der von allen aus seiner Klasse nur noch gemobbt wurde. Das Ende haben wir nicht gesehen, denn es gab verschiedene Varianten wie der Film ausgehen könnte.“

Sarah und Chayenne (Kl. 4a)