Besuch vom gläsernen Krankenwagen

Am 28. April 2016 stand für einige Stunden ein Krankenwagen vor der Eingangstür unserer Schule. Zum Glück war jedoch nichts passiert. Unsere 3. Klassen hatten Besuch vom gläsernen Krankenwagen.

IMG_1928    IMG_1927

Am Donnerstag waren Jenny und Stefan vom DRK in der 3. Stunde bei uns. Zuerst haben wir uns im Klassenraum darüber unterhalten was man bei einem Unfall tun sollte und welche 5 Fragen man beantworten muss, wenn man den Notruf wählt.  Danach sind wir runter auf Schulhof A gegangen. Dort stand der gläserne Krankenwagen. Es war ein Krankenwagen, wo man alles anfassen konnte. Ein Teddy war als Doktor und ein anderer als Patient da. Der Patienten-Teddy hatte eine Atemmaske auf. Stefan hat uns die Spritzen gezeigt, die für den Notfall im Krankenwagen zu finden sind. Dann hat er eine Spritze mit Kochsalzlösung gefüllt. Jannis wollte die Flüssigkeit probieren,  als er sie aber im Mund hatte, hat er sich geärgert.

Charlotte und Orthja (Klasse 3b)

IMG-20160511-WA0001    IMG-20160511-WA0009   IMG-20160511-WA0004

IMG_1925    IMG_1935   IMG_1931

Wir danken dem DRK für diesen Einsatz!

Das „Junge Morizanermahl“

Einmal im Jahr treffen sich an der Müritz Spitzen aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung zum so genannten „Morizanermahl“ in einem Schloss, küren einen Fürsten und sammeln Geld, mit dem Vereine und Verbände unterstützt werden. In Jahr 2014 rief der damalige Morizanerfürst Daniel Bojahr das „Junge Morizanermahl“ ins Leben. Unterstützt von 23 Restaurants der Region und dem Personenverkehr Müritz waren am 06. April 2016 zum zweiten Mal alle Viertklässler der Müritzregion dazu eingeladen. Servietten falten, eine Tafel eindecken, bei einem Drei-Gänge-Menü das richtige Besteck verwenden, „bitte“ und „danke“ sagen, denn das Motto war: „Manieren statt B  lamieren“. Auch unsere Mädchen und Jungen waren dabei.

IMG_5713    IMG_5722

Hier ein kleines Interview mit der Klasse 4c:

Frage:  Der 06. April war kein gewöhnlicher Schultag für euch. Ihr seid mit dem Bus nach Klink gefahren. Was habt ihr dort gemacht?                                                                                                                                                   Kenny:  Wir waren im Schlosshotel Klink.          

IMG_6174    P1380492

Lara:  Wir waren dort zu einem Morizaner-Mahl eingeladen.          

Arthur:  Das war ein kleiner Benimm-Kurs …                                                

Elias:  … wie ein Knigge-Kurs. Wir haben z.B. gelernt wie man ordentlich isst, wie man die Gabel richtig legt und welches Besteck man für den Salat benutzt.                                                

Frage:  Das klingt ja sehr interessant. Wie ist denn der ganze Tag so abgelaufen?

Pia:   Nachdem wir beim Schlosshotel angekommen sind, sind wir in den Spiegelsaal gegang- gen. Dort haben wir 1, 2 oder 3 gespielt. Dabei wurden uns Fragen gestellt, z.B. mit welchem Besteck man Nudeln isst…

P1380475  IMG_5728

Klara:  Später haben wir die Klasse geteilt. Eine Gruppe hat zuerst den Tisch gedeckt …                      

IMG_6153   IMG_6159   IMG_6167

IMG_6170   IMG_5733   IMG_6171

Hugo:  Da haben wir Servietten gefaltet und den Tisch dekoriert.

P1380498  IMG_5739  P1380501

Klara:  … und die andere Gruppe hat in der Zeit einen Rundgang durch das Haus gemacht. Anschließend wurden die Gruppen getauscht.                                                                                                        

Lara:  Bei der Führung haben wir ganz viel gesehen: die Schlossbar den Arthuskeller und sogar das höchste Zimmer…    

     P1380479     P1380489 

     P1380486     P1380484

Fridjof:  Danach haben wir das Essen serviert bekommen. Als erstes gab es einen Salat. Den haben wir mit einer großen Gabel und einem großen Messer gegessen. Das Messer braucht man, um den Salat klein zu schneiden, wenn er zu groß ist und nicht in den Mund passt.  

IMG_5796  P1380518  IMG_5808

Pia:  Nach dem Salat gab es Spaghetti mit zwei verschiedenen Soßen … Die waren richtig lecker.          

Lara:  Als Nachspeise gab es dann Schokopudding und Erdbeeren. Der hat auch sehr gut geschmeckt.    

 IMG_5827  IMG_5849  IMG_5865  IMG_5869

Lara: Am Ende haben wir eine Karte bekommen, auf der das Rezept für den Schokopudding, das Menü und dIMG_1911ie Geschichte des Schlosses standen. In der Schule erhielt jeder noch einen Löffel mit der Aufschrift:                           „Anständiger Morizaner“.

Fridjof:  Den kann man im Laden nicht nachkaufen. Es ist eine limitierte Auflage.

Frage:  Was hat euch denn an diesem besonderen Schultag am besten gefallen?

Pia:  Mir haben am besten das Zimmer in dem höchsten Turm und das Essen gefallen.

Jan:  Ich fand die Schlossführung am besten und das Essen.

Niclas:  Mir hat auch das Essen am besten gefallen.

Hanna:  Mir haben das Serviettenfalten und die Schlossführung am besten gefallen.

Arthur:  Mir hat des Essen auch am besten gefallen. Es war lecker …

 IMG_6160     P1380517

Balazs:  Mir hat auch die Schlossführung am besten gefallen.

Lara:  Mir hat das Serviettenfalten am besten gefallen, weil man da kreativ sein und sich ausprobieren durfte. Und das Quiz 1, 2 oder 3 fand ich auch gut, weil wir da etwas zusammen gemacht haben und das hat richtig Spaß gemacht.

Hugo:  Mir haben die Schlossführung und das Essen am besten gefallen.

Paul:  Ich fand das Essen auch am besten. Die Nudeln mit der Käsesoße waren sehr lecker.

  P1380524     P1380536

Klara:   Ich fand das Essen und die Schlossführung am coolsten…

Fridjof:  Mir hat alles sehr gut gefallen. Mich hat es gefreut, dass die Mitarbeiter sich so viel Zeit für uns genommen haben …

Jan:  Toll war auch, dass wir den ganzen Tag geschenkt bekommen haben. Wir mussten nichts bezahlen.

Niclas:  Und ich wollte noch sagen, dass an dem Tag der Wetter Werner von Antenne MV dabei war und einige Kinder interviewt hat.

 IMG_6163 IMG_5852 P1380506

Quelle: Antenne MV

Unser Dank für einen sehr interessanten, lehrreichen und spannenden Tag gilt den Morizanern, den Mitarbeitern der beteiligten Hotels und Restaurants und dem Personenverkehr Müritz!

IMG_6167